top of page

Stimpfigs Beitrag #1

Aktualisiert: 29. Jan.

Könnte hier stehen ...




Zu viele Aufsichtsräte und Beiräte in deutschen Unternehmen haben die Grundzüge der digitalen Transformation noch nicht verstanden. Man erkennt das daran, dass solche Personen das Management anhalten, das Unternehmen auf geringere Margen einzustellen und vornehmlich Kostensenkungsprogramme unterstützen.

So kann es gelingen

Wissen = Kompetenz + Erfahrung

Bekanntlich stinkt der Fisch vom Kopf her und die Treppe wird von oben nach unten gefegt. Wenn Sie heute in Aufsichtsratsgremien schauen, sitzen dort oft Personen, die über Jahrzehntelange Erfahrung verfügen. Natürlich denken und handeln diese Leute auf Basis Ihrer Ausbildung und Erfahrung.

Und natürlich schätzen sie die Zukunft anhand der Entwicklungen ein, die sie selbst für möglich halten. Genau hier liegt der Hase im Pfeffer. Wer hätte es für möglich gehalten, dass sich in den letzten fünf Jahren die Geschäftswelt mehr verändert, als in den 50 Jahren davor.

Gerade in deutschen Aufsichtsräten haben viele diese dramatischen Veränderungen nicht für möglich gehalten. Folglich sind auch viele notwendige Richtungs- und Investitionsentscheidungen unterblieben.

Und trotzdem ist die Jahrzehntelange Erfahrung, die Kenntnis der Märkte und Beziehungsgeflechte von entscheidender Bedeutung. Was fehlt, sind Informationen um die technischen Möglichkeiten der digitalisierten Automation und Standardisierung von allen möglichen Produkten und Abläufen. Ohne diese Informationen können Entscheider in Aufsichtsratsgremien nicht ihre gedankliche Vorstellungskraft neu justieren und mithin nicht ihre Erfahrung nutzbringend in einen neuen Kontext stellen.

Die Lösung ist also nicht darin zu sehen, dass man unternehmerisch erfahrene aber technisch uninformierte Personen durch unternehmerisch unerfahrene aber technisch informierte Personen ersetzt. Die Praxis lehrt nämlich, dass man sich schneller die notwendigen technischen Informationen aneignen, als unternehmerische Erfahrung sammeln kann.


Fazit


Die maßgeblichen Wettbewerbsparameter sind so vielfältig, dass für Management und Aufsichtsräte die Entwicklung von Märkten und mithin Zukunftschancen immer unberechenbarer werden. Trotzdem zeichnen sich übergeordnete Trends ab, aufgrund derer Rückschlüsse für kommende Produkte und Dienstleistungen mit Ertragspotential möglich sind. Erfolgreich werden diejenigen Unternehmen sein, die heute die richtigen Investitionsentscheidungen treffen, um morgen parat zu stehen, wenn die Kunden danach fragen und bereit sind, gutes Geld für diese Leistung zu bezahlen.


10 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page